Zauberer-Umhang nähen

Zauberer-Umhang selbst gemacht! In unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigen wir euch, wie ihr ganz einfach einen Harry-Potter-Umhang nähen könnt!

Ihr braucht

  • schwarzen Stoff
  • schwarzes Garn
  • 2 schwarze Knöpfe und eine Schlinge für den Verschluss
  • Bedruckbare T-Shirt-Bügelfolie, gibt’s HIER bei Amazon
  • Hogwarts-Wappen, könnt ihr einfach aus dem Internet herunterladen

Zur Stoffmenge

Wir haben einen Stoff verwendet, der 1,50 m breit lag. Die 1,50 m entsprachen der Länge von einem Handgelenk zum anderen, wenn das Kind mit zur Seite ausgestreckten Armen da steht. Für die Länge haben wir 2,20 m gebraucht, da die Länge vom Hals bis zu den Waden bei unserem Kind 1,10 m betrug und der Stoff doppelt genommen werden muss.

Je nach Armlänge und Größe eures Kindes könnt ihr die Maße also individuell anpassen.

Die Kapuze und die Zauberstabtasche werden aus dem Rest geschnitten, dafür braucht ihr also keinen Stoff extra rechnen.

So wird’s gemacht:

Fertigt euch einen Schnitt für Umhang und Kapuze mit den genannten Maßen an, wie ihr hier seht. Nehmt den Stoff doppelt und legt den Schnitt oben an die Umschlagskante an. Schneidet mit einem Zentimeter Nahtzugabe zu.

Zeichnet euch die Mitte des Umhangs an und malt etwa 10 cm rechts und links eine weitere Markierung.

Schneidet den Stoff zwischen den Markierungen auseinander und rundet den Halsausschnitt ein klein wenig ab, wie ihr es hier seht.

Schneidet den Umhang vorne längs auseinander.

Näht den Umhang an den Seiten zusammen. Die Ärmel schlagt ihr kurz nach innen um und steppt sie ab.

Schneidet den Kapuzenschnitt zweimal zu und näht beide Teile hinten zusammen, sodass eine Kapuze entsteht.

Näht die Kapuze an der Unterkante mit dem größten Stich entlang und zieht dann an beiden Seiten an dem Faden, um die Kapuze zu raffen. Ihr müsst sie so stark zusammen ziehen, bis der Umfang der Kapuze dem Halsausschnitt des Umhangs entspricht.

Wir haben die Kapuze nur als Accessoire an den Umhang genäht, sodass die Naht außen zu sehen war, jedoch nicht, wenn die Kapuze am Umhang herunter hing. Wenn ihr sie aufsetzen wollt, müsst ihr die Naht entweder anders herum machen und die Kapuze innen füttern oder ihr macht eine französische Naht.

Druckt das Wappen auf bedruckbare T-Shirt-Folie, schneidet das Motiv aus und bügelt es auf Brusthöhe seitlich auf den Umhang.

Wenn ihr mögt, näht aus den Stoffresten noch eine schmale Tasche für den Zauberstab und bügelt sie mit Bügelkleber (Nähpulver, gibt’s z.B. HIER bei Amazon) an die Innenseite eures Umhangs. Auf diese Weise sieht man außen keine Naht.

Als Verschluss näht ihr auf die eine Seite eine Schlinge und einen Knopf darüber und auf die andere Seite einen zweiten Knopf, um den die Schlinge dann gelegt wird.

Für die Krawatten braucht ihr :

  • Dunkelrote Stoffreste
  • goldene Bänder in zwei verschiedenen Stärken
  • Bügelkleber
  • Gummi

Schneidet den Stoff krawattenförmig zu und bügelt die goldenen Bänder mit Bügelkleber auf. Näht danach die Kanten um, um einen sauberen Rand zu erhalten. 

Für den „Krawattenknoten“ schneidet ihr ein rautenähnliches Stück Stoff zu, wie ihr es auf dem ersten Bild unten seht. Versäubert die Kanten mit einem Zickzackstich. Bild 2 und 3 zeigen euch, wie ihr die Spitzen an den Seiten einschlagt, mit Nadeln fixiert und dann das Ganze in der Mitte faltet. Näht dann die Seiten rechts und links bis zu den eingenähten Spitzen zu. Dadurch bleibt ein Stück oben offen, durch das ihr später den Gummi ziehen könnt. Stülpt danach die Innenseite nach außen, sodass die Nähte innen liegen.

Näht jetzt noch beide Teile aneinander. Steckt dazu die Krawatte unten in den „Krawattenknoten“.  Zieht anschließend durch den „Krawattenknoten“ oben einen Gummi, damit man sich die Krawatte um den Hals hängen kann.

Wir haben die Zaubererumhänge für unsere Harry Potter-Party gebastelt.

2 Kommentare

  1. monika
    6. Juli 2022
    Antworten

    das ist nur ein halber Schnitt und nicht ganz ausgeführt, für Anfänger nicht geeignet. Wie soll die Kaputze zugeschnitten werden? es steht nur was von Kaputze und nichts davon wie diese zugeschnitten werden soll.

    • Caro
      13. Juli 2022
      Antworten

      Hallo Monika, mit unseren Anleitungen möchten wir Tipps und Ideen liefern, wie man sich eigene, individuelle Schnitte erstellen und damit einfache Kostüme für Motto-Parties nähen kann.
      Für die Kapuze kann der Schnitt frei Hand gezeichnet werden oder man nimmt einen Hoodie, legt ihn seitlich zusammengelegt auf den Stoff und zeichnet die Kontur der Kapuze ab. Die Vorlage wird zweimal zugeschnitten und an der hinteren Seite zusammengenäht.
      Viel Nähspaß und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.