Über mich

Die Begeisterung für Parties wurde mir bereits in die Wiege gelegt. Meine Uroma sagte immer: “Kinder, feiert, was es zu feiern gibt, man weiß nie, wie lang man’s kann!” Und so wurde in meiner Familie jede Gelegenheit genutzt, angefangen von Geburtstagen und Namenstagen über Faschings- und Halloween-Parties bis zu spontanen Mottoparties.

Bei diesen Parties waren auch an den Vorbereitungen alle Familienmitglieder oder Freunde beteiligt, die gerade Zeit und Lust hatten. Das hat sich bis heute nicht geändert, deshalb verwende ich in meinem Blog den Begriff “wir” statt “ich”. An vorderster Front ist immer meine 7-jährige Tochter dabei. Bei uns werden statt Fensterbildern und Kastanien-Männlein Einladungen, Tischkarten und Girlanden gebastelt. Dadurch erledigen sich die Vorbereitungen nebenbei und da wir mit den Planungen meistens schon früh beginnen, ergeben sich viele Ideen aus Situationen heraus. So haben wir im Urlaub unsere Tochter halb im Sand vergraben und ihr einen Meerjungfrauenschwanz gebaut, um dieses Foto im Herbst für ihre  Meerjungenfrauen-Party zu verwenden. Muscheln sammeln stand natürlich sowie so auf dem Programm!

Mein Blog-Name “Partiesserie” ist eine Verschmelzung aus Parties und Patisserie. Dafür habe ich mich entschieden, weil in einer Patisserie Köstlichkeiten hergestellt werden, die mit Liebe und Begeisterung gemacht werden, die Vorfreude auslösen und überraschen, für die alt Bewährtes und neue Ideen verwendet werden und die einfach glücklich machen! Dasselbe soll für unsere Parties und diesen Blog gelten!

In diesem Sinne: Party on!

Als gute Fee

Als gute Fee

Als Zombie

Als Zombie

Als dicker Michi

Als dicker Michi