Rollbrett-Parcour

Ein Bewegungs- und Geschicklichkeits-Spiel, das nach Lust und Laune mit mehr oder weniger Aufwand gestaltet werden kann.

Ihr braucht:

  • Rollbretter
  • Bretter und Panzertape, falls ihr auf einer Wiese fahren wollt
  • Wasserflaschen oder Pylonen
  • Straßenkreide
  • Seil
  • Becher
  • Mini-Brezen o.ä. zum Schnappen

Für dieses Spiel braucht man Rollbretter, die es in jedem Baumarkt für um die 10 Euro zu kaufen gibt.

Für die Meerjungfrauen-Party haben wir die Rollbretter umgebaut. Zuerst wird ein Brett so zugesägt, dass das Ende einer Schwanzflosse ähnelt. Damit die Flossen der verzauberten Meerjungfrauen nicht auf dem Boden schleifen, werden zwei Löcher schräg gebohrt, dicke Holzstangen hinein gesteckt und angeschraubt und diese mit einer schmaleren Holzstange verbunden, sodass eine  Ablage für die Schwanzflossen entsteht.

So wird’s gespielt:

Für den Aufbau des Parcours auf einer Rasenfläche braucht man Bretter, die man am besten mit Panzertape verbindet, damit der Übergang von einem Brett zum anderen mit dem Rollbrett besser überwunden werden kann. 

 

Wasserflaschen werden versetzt aufgestellt, sodass im Slalom um sie herumgefahren werden muss. Auf den Boden kann man mit Straßenkreide Pfeile aufmalen und so die Richtung vorgeben.

Ein Gartentisch dient als Torbogen, der durchquert werden muss. Dann geht es bergab, die Treppen hinunter. Damit das Brett nicht kippt, legt man einen Stein o.ä. unter das Brett auf die oberste Stufe.

 

Mit Straßenkreide wird ein Strudel auf den Boden gemalt. An dieser Stelle müssen die Kinder sich mit ihrem Rollbrett um sich selber drehen, bevor sie weiterfahren dürfen.

Rollbrett-Parcour

Wenn man im Garten schmale Durchgänge hat, können sie als Hindernis in den Parcour eingebaut werden. 

An einem Schaukelgerüst o.ä. wird eine Schnur mit einem Haken befestigt, an den eine kleine Salzbreze gehängt wird. Hier müssen die Kinder die Breze mit dem Mund schnappen, ohne die Hände dabei zu benutzen.

Rollbrett-Parcour

Ebenfalls ohne Hände muss aus einem Becher getrunken werden, der am Wegrand steht.

Für das Höhlen-Hindernis wird ein Sonnensegel über dem Bretterweg aufgespannt. An einem Baum wird ein Seil befestigt und durch die Höhle bis zum Eingang geführt. Die Kinder müssen das Seil greifen und sich daran durch die Höhle ziehen. Das ist schwieriger als es sich anhört, da man darauf achten muss, das Seil zwischen den Rollen zu halten!

Rollbrett-Parcour
Rollbrett-Parcour

Zum Entspannen, Zuschauen, Anfeuern und Stärken mit Knabbereien werden die Meerjungfrauen auf ein Malergestell gesetzt, das mit einer Decke gemütlich wird. 

Wir haben dieses Spiel im Rahmen unserer Merliah-Party eingesetzt.

Variationen von Karin

Wenn man im Garten gepflasterte Bereiche oder einen großen Hof hat, kann man sich die Bretter sparen und den Weg einfach mit Straßenkreide aufmalen. Als Hindernisse hat Karin z.B. Pappkartons aufgestellt, die umfahren werden mussten.

Bei Karin mussten die Kinder auf dem Weg einen Babyhai aus einer Schale nehmen, sich auf den Rücken legen und darauf achten, ihn bei der Weiterfahrt nicht zu verlieren. Am Ende des Parcours war ein Reifen aufgehängt, durch den die Haibabys in das rettende Haibecken geworfen werden konnten.

Ein Kommentar

  1. Mathilda
    20. April 2016
    Antworten

    Ich durfte auf der Merliah Party mitfeiern. Dieses Spiel hat mir am allerbesten gefallen,
    Das möchte ich bei meiner Party auch spielen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.