Hai-Babys retten

Ein kooperatives Spiel, das gut für Meerjungfrauen- oder Piratenparties passt.

Ihr braucht:

  • Ca. 8-10 Haie (idealerweise entspricht die Hai-Anzahl mindestens der Gäste-Anzahl, da die Hai-Babys unserer Erfahrung nach sofort ins Herz geschlossen und gerne mit nach Hause genommen werden) – Bastelanleitung gibt’s HIER
  • kleines Planschbecken als “Hai-Nest” (Achtung: biologisch nicht korrekt ;-)!)
  • ein aufblasbarer Hai – falls vorhanden, der als Deko in das Planschbecken gelegt wird

 

So wird’s gespielt

Den Kindern wird erzählt, dass Mama Hai verzweifelt ist, weil ihre Babys durch eine starke Strömung aus dem Nest getrieben wurden. Sie kann das Nest nicht verlassen, falls einige Babys zurückfinden und bittet die Kinder, die kleinen Haie wieder zurückzubringen. Leider beißen die Kleinen, sodass sie nicht mit den Händen getragen werden dürfen. 

Statt dessen setzen sich alle Helfer in eine Reihe und dem ersten wird ein Hai-Baby auf die Füße (oder bei einer Verkleidungsparty auf die Flosse) gelegt. Nun wird der Hai durch das Kippen der Füße zur Seite von Kind zu Kind weitergegeben, bis das letzte Kind ihn in das Becken kippen kann und er damit gerettet ist. 

Damit sich die Reihenfolge ändert, kann man erzählen, dass es ganz in der Nähe des Hai-Nestes zu gefährlich ist, um länger dort zu bleiben. Deshalb muss immer das letzte Kind, nachdem es den Hai ins Becken befördert hat, sich nun an den Anfang der Reihe setzen. 

Wir haben dieses Spiel im Rahmen der Merliah-Party mit Flossen gespielt, meine Freundin Dani im Rahmen ihrer Meerjungfrauen-Party ohne Flossen – beides funktioniert super und macht den Kindern viel Spaß!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.