Gefährlicher Strudel

Ein Spiel für Karussell-Liebhaber, das nicht für empfindliche Mägen geeignet ist.

Ihr braucht:

So wird’s gespielt:

Im Kreisel zu sitzen und gedreht zu werden macht Kindern auch noch bis ins Grundschulalter Spaß. Welche Geschichte man dazu erzählt, hängt vom Party-Motto ab. In unserem Fall war es eine Merliah-Party und der Kreisel war ein Strudel, in dem die böse Meerjungfrau Eris ihre Gefangenen festhielt.

Wenn man eine Meerjungfrauen-Party feiert, kann man aber auch erklären, dass man unter Wasser immer wieder in gefährliche Wasserstrudel geraten kann und man testen muss, ob die Partygäste das aushalten.

Wir haben gesagt, sie sollen sofort STOP rufen, wenn ihnen schlecht wird, doch statt dessen bekamen wir immer nur ein MEHR oder SCHNELLER zu hören!

TIPP:

Dieses Spiel eignet sich dafür, es als Teil einer Spielereihe einzusetzen, z.B. könnt ihr bei einer Meerjungfrauen-Party erklären, dass die Gäste durch einen Zaubertrank oder auch tatsächlich durch das Anziehen einer Flosse in Meerjungfrauen verwandelt werden und ihr davor testen müsst, ob sie dafür geeignet sind. Dabei könnt ihr ihnen die Herausforderungen des Lebens unter Wasser erklären, wie z.B. Wasserstrudel. Durch ein Gleichgewichts-Training zeigt ihr ihnen, wie sie bei Meeresströmungen die Balance behalten. Die Tücken von Wellen könnt ihr durch ein Wellenreiter-Spiel lustig verdeutlichen.

Wir haben dieses Spiel im Rahmen unserer Merliah-Party eingesetzt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.