Escape-Room „Unter dem Meer“

Die Kinder betreten die Kajüte des Kapitäns und untersuchen erstmal die Dinge, die herumliegen. Bereiche, die für das Spiel nicht relevant sind, wurden mit Mülltüten abgedeckt.

Neben mehreren verschlossenen Truhen finden sie auf dem Schreibtisch eine interessante Kiste, die sich öffnen lässt. Darin befindet sich ein Kryptex (gibt’s z.B. HIER bei Amazon), das nur geöffnet werden kann, wenn man das richtige Wort eingibt. Die Kinder müssen also alle Rätsel im Raum entschlüsseln, um die Lösungsbuchstaben herauszufinden.

1. Die singende Glückwunschkarte

Auf einer Kiste steht eine Glückwunschkarte, die die Aufmerksamkeit der Kinder erregt. Beim Aufklappen ertönt ein Geburtstagslied, im Hintergrund sind verschiedene Geräusche zu hören. 

(Besprechbare Glückwunschkarten gibt’s z.B. HIER bei Amazon)

Auf dem Sperrbildschirm eines Handys, das ebenfalls im Raum liegt, sind die zu den Geräuschen passenden Bilder zu finden. Nun muss nur noch gezählt werden, wie oft das jeweilige Geräusch ertönt, denn die Anzahl ergibt den Code, der für das Entsperren des Handys benötigt wird.

Die Kinder erkennen tropfendes Wasser, Schiffstuten, Möwengeschrei und Seehundlaute. 

Nach dem Entsperren des Handys erscheint auf dem Display eine App zum Entsperren eines Bluetooth-Schlosses. Die Kinder finden eine Schubladen-Box, die mit einem solchen Schloss gesichert ist und brauchen nun nur noch auf den Button „Öffnen“ auf dem Handy zu tippen.

(Das App-gesteuerte Bluetooth-Schloss gibt’s z.B. HIER bei Ebay)

In der oberen Schublade befindet sich eine Batterie, die die Kinder später noch gebrauchen können. Außerdem finden sie einen U-Bahn-Fahrplan der Linie U3, der den ersten Buchstaben verrät:

Position 3 : U

Die untere Schublade ist leer, doch beim vollständigen Herausziehen der Schublade wird ein Farbcode sichtbar, den die Kinder zum Entschlüsseln des nächsten Rätsels benötigen.

2. Der bunte Kleiderständer

Auf einem Kleiderständer hängen Kleidungsstücke in verschiedenen Farben. Am oberen Ende der Kleiderbügel ist jeweils ein Zettel mit verschiedenen Zahlen befestigt. 

Um die richtige Reihenfolge herauszufinden, müssen die Kleider entsprechend des Farbcodes in der unteren Schublade der Schubladen-Box sortiert werden.

Doch welches Schloss kann mit der Kombination geöffnet werden? Die passende Truhe ist mit denselben bunten Klebepunkten dekoriert, die für den Farbcode in der Schublade verwendet wurden.

In der Truhe finden die Kinder ein Kartenspiel und ein Foto der Disney-Prinzessin Tiana aus dem Film „Küss den Frosch“. Auf dessen Rückseite steht die Zahl 5.

Um die dazugehörigen Buchstaben zu erkennen, müssen weitere Rätsel gelöst werden:

3. Das unvollständige Kartenspiel

Die Kinder sortieren das Kartenspiel und stellen fest, dass zwei Karten fehlen und zwar eine 6 und ein König.

Position 6 : K

4. Küss den Frosch

Tiana, die Prinzessin auf dem Bild aus der Kiste, kennen die Kinder aus dem Film „Küss den Frosch“. Im Raum finden sie ein Ipad, auf dem ein Frosch gezeigt wird.

Als sie ihn küssen (natürlich würde es ausreichen, mit dem Finger auf das Bild zu tippen, aber küssen ist doch viel schöner 😉), verwandelt sich der Frosch in einen Prinzen, der folgenden Satz sagt:

Intelligente italienische Igel ignorieren immer irgendwelche Idioten.

Auffällig an diesem kuriosen Satz ist, dass jedes Wort mit demselben Buchstaben anfängt: I. Doch an welcher Stelle steht dieser Buchstabe im Lösungswort? Die Kinder erinnern sich, dass auf der Rückseite des Tiana-Fotos die Zahl 5 steht.

Position 5 : I

(Den Film haben wir auf dem Ipad mithilfe der App „Talkr“ erstellt. Mit dieser App kann man beliebige Bilder hochladen, die dann animiert werden können.)

5. Das Muschel-Rätsel

Die Kinder finden einen Teller voller Muscheln. Bei genauerem Untersuchen stellen sie fest, dass ein paar der Muscheln auf der Innenseite mit kleinen Zahlen beschriftet sind. Gemeinsam finden sie vier Muscheln mit den Ziffern 1, 3, 5, und 7. 

In der Nähe des Muscheltellers steht eine Kiste, die mit Muscheln dekoriert ist und damit offensichtlich etwas mit dem ersten Rätsel zu tun hat. Sie ist mit einem Zahlenschloss verschlossen, doch in welcher Reihenfolge müssen die Zahlen eingegeben werden?

Die Kinder schauen sich im Raum um und entdecken ein Bild, auf dem die vier gefundenen Muscheln abgebildet sind. Danach können sie die Muscheln anordnen und die Zahlen in dieser Reihenfolge im Schloss einstellen.

Die Kiste lässt sich öffnen und enthält zwei Spiegel, einen Holzstab und eine Wäscheklammer. Auf dem Holzstab ist ein Schneckensymbol zu sehen. Dasselbe Symbol finden die Kinder auf einem langen Band, das auf dem Schreibtisch liegt und scheinbar wahllos mit Buchstaben beschriftet ist.

Auf dem Stock ist eine Markierung aufgezeichnet, in die das Band perfekt passt. Wenn es an dieser Position mit einem Klebestreifen festgeklebt wird, kann das Band um den Stab gewickelt werden und offenbart seine Botschaft.

SPIEGLEIN, SPIEGLEIN NEHMT ZUR HAND, HABT IHR IHREN PLATZ ERKANNT, ZEIGT EIN LICHTSTRAHL AN DER WAND; WAS BISHER NOCH KEINER FAND.

Die Spiegel, die die Kinder in der Schatzkiste gefunden haben, sind mit einem Dreieckssymbol markiert. Auf dem Schreibtisch entdecken die Kinder eine Konstruktion, die ebenfalls das Dreieckssymbol trägt.

Da die Spiegel mit R und L beschriftet sind, wissen sie welcher Spiegel rechts und welcher links auf die Halterungen gestellt werden muss.

Jetzt müssen sie nur noch den Laserpointer einschalten, doch dem fehlt leider die Batterie. Zum Glück haben die Kinder in der Schubladen-Box eine gefunden, die sie jetzt verwenden können.

Der Lichtstrahl wird durch die Spiegel umgeleitet und zeigt nun direkt auf ein bestimmtes Auto auf einem Poster, das an der Wand hängt. 

Das Auto trägt das Kennzeichen N-1, der Buchstabe auf der Position 1 im Kryptex ist also ein N.

Position 1 : N

6. Verdrehte Scheiben

An Schnüren aufgehängt befinden sich drei Scheiben im Raum. Die Schnüre sind lang genug, dass die Scheiben übereinander gelegt werden können. In der richtigen Orientierung ergeben sich Pfade, von denen einer mit einem Start-Pfeil und einem Ziel-Fähnchen markiert ist. Auf diesem Pfad liegt die Zahl 4 und der Buchstabe T.

Position 4 : T

7. Die Meerjungfrau

Auf dem Schreibtisch liegt das Logbuch des Kapitäns. In seinem Eintrag berichtet er von einem erstaunlichen Erlebnis. Bei seinem letzten Tauchgang traf er eine Meerjungfrau mit dem Namen Eriana Christella Koralla Ozeana, genannt Ecko. 

Da er sie aus einer misslichen Lage befreit hatte, versprach sie, ihm und seinen Freunden in Notsituationen zu helfen. Sie müssten nur an die Frage denken und dann Folgendes gemeinsam rufen:

„Ecko (Pfiff) bitte hilf uns!“

Die Frage, die sich die Kinder stellen, ist, wie denn der letzte Lösungsbuchstabe heißt. Also denken sie ganz fest an diese Frage. Dann rufen sie gemeinsam „Ecko“, pfeifen danach kurz und rufen „bitte hilf uns!“. Plötzlich ertönt von irgendwoher eine Stimme, die sagt: Die Antwort auf eure Frage lautet A2

(Der Trick dahinter ist ein Echo-Lautsprecher. Eigentlich spricht man ihn mit „Alexa“ an, doch nachdem die Kinder das kennen, haben wir den alternativen Einschalt-Namen „Echo“ – gesprochen: „Ecko“ – verwendet. Daraus ergab sich der Name der Meerjungfrau. Der Pfiff nach dem Namen ist notwendig, da man nach dem Rufen des Namens einige Sekunden warten muss, bis man dem Lautsprecher eine Frage stellen kann. In der Alexa-App haben wir vorher eine neue Routine erstellt. Dazu wird der Auslöser „Bitte hilf uns“ festgelegt und die darauf folgende Aktion „Alexa sagt“ ausgewählt. Hier kann man dann einen beliebigen Text eingeben, in unserem Fall „Sehr gerne, was ihr wissen müsst ist…A2“, den der Lautsprecher dann sagt. 

Position 2 : A

Öffnen des Kryptex

Nun haben die Kinder alle Rätsel gelöst und alle Buchstaben entschlüsselt. Daraus ergibt sich das Lösungswort:

Lösungswort: NAUTIK

Jetzt müssen sie nur noch die Buchstaben im Kryptex einstellen, damit es sich öffnen lässt. In seinem Inneren finden sie einen Schlüssel.

2 Kommentare

  1. Anonymous
    10. Februar 2023
    Antworten

    Die Ideen sind wieder einmal super kreativ. Ich bin gerade dabei sie für den Geburtstag meiner Tochter nachzubauen. Die Animation des Prinzen habe ich hinbekommen, aber ich weiß nicht wie ich den Frosch davor kriege wie gezeigt. Ist das in der Talkr App oder auf dem Sperrbildschirm oder nochmal anders?

    Viele Grüße
    Sonja

    • Caro
      12. Februar 2023
      Antworten

      Liebe Sonja,

      vielen lieben Dank! Wir haben das Video aus Talkr exportiert (über die Teilen-Funktion) und in eine Powerpoint-Präsentation eingebaut. Der Frosch war auf der ersten Folie gespeichert und auf der zweiten Folie das Video aus Talkr. Bei dem Video kann man einstellen, dass es automatisch startet, sobald die Folie geladen wird. Die Präsentation haben wir dann einfach im Präsentationsmodus laufen lassen, dann füllt sie das ganze Display und das Tablet geht nicht mehr in den Ruhemodus – somit ist der Frosch immer zu sehen. Wenn die Kinder den Frosch küssen oder antippen, wird die nächste Folie geladen und damit automatisch das Video gestartet.
      Ganz viel Spaß beim Escape-Geburtstag für Deine Tochter und liebe Grüße

      Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert