Schwimmende Qualle

Ihr braucht:

  • Kleine Plastiktüten
  • Tesa-Film
  • Schere
  • Faden

So wird’s gemacht

  1. Für den Kopf der Qualle einen Streifen Tesa-Film zu einer Kugel zusammenknüllen.
  2. Die Plastiktüte an den Seiten aufschneiden und ausbreiten.
  3. Den Kopf mittig auf die Tüte legen und die Tüte mit einem Faden so abbinden, dass der Kopf umschlossen wird.
  4. Den unteren Teil der Tüte in Streifen schneiden
  5. Einige Streifen in verschiedenen Längen kürzen und teilweise auch ganz oben abschneiden, um feine, realistisch wirkende Tentakel zu bekommen.

 

 

TIPP:

Die Quallen könnt ihr für das Spiel „Ein neues Zuhause für die Quallen“ verwenden.

Wir haben die Quallen für unsere Oktonauten-Party gebastelt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.