Dinosaurier-Kuchen

Mein Sohn hat ja immer lustige und vor allem sehr konkrete Vorstellungen, wie sein Geburtstagskuchen aussehen soll. Diesmal hat er mir sogar ein Bild gemalt: Der Jurassic-Park mit 3 Dinosauriern, die in Käfigen sind, mit Wegen dazwischen und zwei Bäumen und einem Jurassic-Park-Schild. Natürlich wie immer alles essbar…

Der Kuchen

Wie immer wünschte sich mein Sohn als Grundlage Stracciatella-Kuchen, für den wir bei unserem Marmorkuchen-Rezept statt Kakaopulver Schoko-Streusel unter den gesamten Teig  gemischt haben. Für ein Backblech braucht ihr die doppelte Menge des Rezepts.

Die Dekoration

Ihr braucht:

  • grünes Fondant oder weißes Fondant, das ihr mit grüner Lebensmittelfarbe einfärbt.
  • blaues, rotes und gelbes Fondant
  • essbares Gras, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Blätterteig
  • Buttercreme, Rezept findet ihr HIER
  • grüne Lebensmittelfarbe
  • Cornflakes
  • Dino-Nest, Anleitung gibt’s HIER
  • Mikado-Schoko-Stäbchen
  • Amicelli
  • Esspapier-Blätter, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • schwarze Zuckerschrift
  • Zahnstocher
  • Schaschlikstäbchen

So wird’s gemacht:

Überzieht euren Blechkuchen mit grünem Fondant.

Verteilt das essbare Gras um den Kuchen herum und steckt es etwas darunter.

Formt aus Fondant Dinosaurier und platziert sie auf dem Kuchen. Wir haben sie mit Zahnstochern festgesteckt, ihr könnt sie aber auch mit flüssiger Schokolade o.ä. festkleben. Das Dino-Nest setzt ihr vor den Flugsaurier. 

Für die Käfige hüllt ihr einen Holzwürfel mit Backpapier ein. Schneidet den Blätterteig in Streifen und „webt“ ein Gittermuster, indem ihr die Streifen immer einmal über, einmal unter den Nachbarstreifen legt. Die Enden kürzt ihr nach dem Weben, sodass sie gerade herunter hängen.

Nach dem Backen – nach Packungsanweisung– lasst ihr die Käfige abkühlen. Dann hebt ihr sie vorsichtig vom Holzwürfel, indem ihr mit zwei Löffelstielen vorsichtig unter den Käfig fahrt. Auf diese Weise könnt ihr sie gleich auf den Kuchen heben, ohne sie mit den Händen halten zu müssen, da sie sonst leicht brechen.

Mit grün gefärbter Buttercreme werden die Käfige eingefasst. Dazu die Buttercreme einfach in einen Beutel füllen, ein Loch hineinschneiden und grasartig aufspritzen.

Für die Wege füllt ihr Cornflakes in einen verschließbaren Beutel und zerbröselt sie mit einem Nudelholz. „Malt“ den Weg mit Buttercreme vor und streut dann die Cornflakes-Brösel darüber. Leicht andrücken.

Als Baumstamm nehmt ihr ein Amicelli und klebt die essbaren Blätter mit flüssiger Schokolade fest. Klebt zuerst den unteren Blätterkranz und haltet die Blätter, bis die Schokolade fest geworden ist. Danach könnt ihr den oberen Blätterkranz befestigen. Steckt die fertigen Bäume mit Schaschlikstäbchen im Kuchen fest und umrandet den Stamm mit grüner Buttercreme.

Für den Zaun bohrt ihr mit Schaschlikstäbchen die Löcher vor und steckt dann die Mikado-Schoko-Stäbchen hinein.Brecht sie vorher in der Länge ab, die euer Zaun haben soll.

Für das Jurassic-Park-Schild rollt ihr rotes Fondant aus und schneidet es in der gewünschten Größe zu. Mit schwarzer Zuckerschrift malt ihr das Logo auf.

Fertig ist euer Jurassic-Park-Dino-Kuchen mit komplett essbarer Deko!

Wir haben diesen Kuchen für unsere Dinosaurier-Party gebacken.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.