Blubberblasen sammeln

Dieses kooperative Spiel ist z.B. für eine Meerjungfrauen-Party geeignet. Die Aufgabe ist, möglichst viele „Luftblasen“ in Form von kleinen Luftballons zu sammeln.

Ihr braucht:

  • kleine Luftballons (Wasserbomben), gibt’s z.B. HIER
  • Fischernetz, gibt’s z.B. HIER
  • Meerjungfrauenflossen – Bastelanleitung gibt’s HIER
    Das Spiel funktioniert aber auch ohne Flossen – siehe TIPP unten

 So wird’s gespielt

Die Delfine sind in heller Aufregung. Die Delfin-Dame Zuma (aus dem Barbie-Film „Merliah, das Geheimnis von Ozeana“) hat Geburtstag und sie wollen für sie eine Geburtstagsparty organisieren. Da Zuma Luftblasen liebt, weil die so herrlich kitzeln, sollen die Kinder helfen, welche einzusammeln. Die Luftblasen sollen sie mit ihren Flossen in ein Netz wedeln.

 

Achtung, wichtig!: Am besten legt ihr das Netz in einer Ecke oder einem Bereich des Zimmers an einer Wand auf den Boden und die Luftballos müssen einfach darauf gewedelt werden. Wir haben das Netz nämlich gehalten, sodass die Luftballons erst hochgewedelt und dann wie beim Volleyball-Aufschlag mit einem Flossenschlag hineinbefördert werden mussten. Hat sogar ganz gut funktioniert. Das Problem war nur, dass durch die Wedelei die Luftballons, die schon im Netz waren, immer wieder raus gepustet wurden! War ein ziemliches Chaos! 

Wenn ihr noch andere Ideen für die Abwandlung dieses Spiels habt, freue ich mich, wenn ihr sie mir schreibt!

TIPP:

Dieses Spiel könnt ihr gut auch ohne Flossen spielen. Dann müssen die Kinder die Luftballons einfach mit den Füßen ins Netz befördern. Alternativ zum Netz könnt ihr auch z.B. einen Hula Hoop-Reifen nehmen, in dem die Luftballons abgelegt werden müssen.

Wir haben dieses Spiel im Rahmen unserer Merliah-Party eingesetzt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.