Wasserschlacht-Westen

Für unsere Wasser-Party haben wir eine Wasserschlacht geplant und waren auf der Suche nach einer Möglichkeit, Treffer sichtbar zu machen.

Im Internet haben wir Westen entdeckt, bei denen sich bestimmte Bereiche verfärben, wenn sie nass werden. Die Idee fanden wir super und haben uns überlegt, wie man solche Westen kostengünstig selbst entwerfen könnte. Dabei sind wir auf Klebepunkte gestoßen, die als Feuchtigkeitsindikator zum Erkennen von Wasserschäden bei elekronischen Geräten genutzt werden. Sie sind weiß und verfärben sich bei Wasserkontakt rot, sodass sie perfekt für unsere Zwecke geeignet sind!

Ihr braucht

So wird’s gemacht:

Klebt auf die Westen an beliebigen Stellen Kreuze aus Tesafilm. Wir haben vorne drei und hinten zwei Kreuze geklebt. 

Auf die Tesafilm-Kreuze klebt ihr nun die Feuchtigkeitsindikatorklebepunkte, wie ihr es auf den Bildern hier seht.

Wir haben die Klebepunkte nicht direkt auf den Stoff geklebt, sondern den Tesafilm darunter verwendet, da… 

…ihr erstens die verfärbten Klebepunkte nach einer Wasserschlacht schnell wieder abziehen könnt und neue Punkte für eine weitere Runde aufbringen könnt und

… sich zweitens der Stoff um die Punkte herum nicht mitverfärbt.

Und so sieht das Ganze dann nach der Wasserschlacht aus:

Wir haben die Wasserschlacht-Westen für unsere Wasser-Party gebastelt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.