Wasser-Party

Für alle, deren Lebenselement Wasser ist!

Sommer, Hitze – was darf da nicht fehlen? Wasser natürlich! Ob flüssig, fest, gasförmig, zum Löschen, Angeln oder Boote darauf fahren lassen – das Thema „Wasser“ bietet unendlich viele Party-Spiel-Möglichkeiten, bei denen garantiert keine Langeweile aufkommt und kein Auge (und auch keine Badehose) trocken bleibt!

Wasser-Deko

Für Wasser-Atmosphäre haben wir eine transparente Zellophan-Tischdecke mit Deko-Eiswürfeln, türkisen Deko-Muscheln und passenden Streu-Tröpfchen dekoriert. Als Motiv für die Plastkteller wünschte sich unser Sohn einen Hai, der gefährlich aussehen musste.

Als Namensschildchen dienten echte Perlmuttscheiben (gibt’s z.B. HIER bei Amazon), die wir mir wasserlöslichen Stiften beschriftet haben.

Mehr Deko-Ideen zum Thema Wasser findet ihr HIER bei uns.

Wasser-Naschereien

Für die Muffins habe ich mein neues Lieblingsrezept verwendet. Ihr stellt einfach den Grundteig her und mischt dann nach Belieben zusätzliche Zutaten dazu. Auf Wunsch meines Sohnes waren es Schokotröpfchen.

Zur Anleitung „Muffins-Grundrezept“

Überzogen sind die Muffins mit blau-gefärbtem Zitronenguß und dekoriert mit Meeresfrüchten aus Schokolade (gibt’s z.B. HIER bei Amazon) und Oceania-Gummibärchen von Katjes.

Die Banderolen haben wir aus Delfin-Dekopapier selbst gebastelt.

Zur Anleitung „DIY-Muffin-Banderolen“

Als weiteren Snack gab es „Bärchen im Schwimmbad“, bestehend aus selbstgemachtem blauen Wackelpudding mit Sahnehäubchen und Gummibärchen im Schwimmring

Zur genauen Anleitung „Bärchen im Wackelpudding-Schwimmbad“

Wasser-Spiele

Die große Schwester des Geburtstagskindes hat gebastelt und nun dürfen die Party-Gäste aus einem Säckchen nacheinander Puzzle-Teile ziehen. Jedes Puzzle-Teil steht für ein anderes Spiel und immer wenn ein Spiel erfolgreich abgeschlossen wurde, wird ein neues Teil gezogen. Am Ende dürfen die Teile zusammengesetzt werden und verraten die Belohnung: Pizza!!

Boote mit Dampfantrieb bauen

Als erstes bekommen es die Wasser-Forscher mit ihrem Element in Gasform zu tun. Jeder darf sein eigenes Boot mit Dampfantrieb bauen.

Zur Anleitung „Boot mit Dampfantrieb bauen“

Und hier könnt ihr euch anschauen, wie so ein Putt-Putt-Boot fährt.

Wir haben die Boote Wettrennen fahren lassen und geschaut, welches als erstes am anderen Ende des Pools ankommt.

Enten angeln

Was kann man im Wasser noch machen? Angeln zum Beispiel! Also werden die Wasser-Fans mit Angeln ausgestattet und bekommen verschiedene Aufgaben, z.B. angelt 5 Enten von jeder Farbe, die sie als Gruppe erfüllen müssen.

Wasserschlacht

Training

Bevor sich die Jungs in die Schlacht stürzen, wird erst einmal noch ein bisschen Treffsicherheit und Kraft trainiert.

Treffsicherheit

Auf einer Bierbank werden Flaschen aufgestellt und auf die Flaschenhälse Tischtennisbälle gelegt. Die Schützen müssen nun mit ihren Wasserpistolen die Tischtennisbälle von den Flaschen schießen.

Kraft

Um die Kraft zu stärken müssen die Kinder einen großen Wasserball nur mit Hilfe des Strahls aus ihren Wasserpistolen vom einen Ende des Gartens zum anderen treiben.

Schlacht mit Treffersystem

Und dann kann’s auch schon losgehen! 

Trocken
Trocken

Jeder Schlacht-Teilnehmer bekommt ein Trikot mit 5 Leben (Kreuze auf der Vorder- und Rückseite). 

Trocken
Trocken

Wenn man von einem Wasserstrahl getroffen wurde, verfärben sich die Kreuze rot und wer als letzter noch ein weißes Kreuz übrig hat, ist Gewinner!

Zur genauen Anleitung geht’s HIER

Getroffen!
Getroffen!

Eisschätze bergen

Als nächstes begegnet den Wasser-Forschern ihr Element in fester Form. Jeder bekommt einen Eisbrocken und da bekanntlich im ewigen Eis oftmals Schätze verborgen sind, machen sich die Kinder mit allerlei Gerät an die Arbeit, um diese zu bergen.

Zur genauen Anleitung mit Vorbereitungen „Eisschätze bergen“

Mit Hammer und Meißel
Mit Hammer und Meißel
Mit dem Fön
Mit dem Fön
Mit der Säge
Mit der Säge

Mit Hammer und Meißel, Fön oder Säge wird dem Eis auf den Leib gerückt, um ihm sein Geheimnis zu entlocken. Zwischendurch wird durchgetauscht, damit jeder ausprobieren kann, welches Werkzeug am schnellsten zum Ziel führt.

Und schließlich ist es geschafft und die wertvollen Edelsteine sind freigelegt.

Feuer löschen

Bei einer Wasser-Party darf natürlich auch der Gegenspieler Feuer nicht fehlen. Deshalb haben wir uns für unsere Feuerwehrmänner zwei Aufgaben überlegt.

Zur genauen Anleitung mit Vorbereitungen „Feuer löschen“

Großbrand im Hochhaus

 

Hinter dem Haus brennt ein Feuer, das durch ein Blechdach geschützt ist, damit es nur von Wasserstrahlen gelöscht werden kann, die durch die Fenster treffen und nicht von solchen, die über das Haus zielen.

Mit Wasserspritzen ausgerüstet müssen alle gemeinsam versuchen,  durch die Fenster zu treffen und so das Feuer im Inneren des Hauses zu löschen.

Buschfeuer!

Als die Feuerwehrmänner schon durchatmen wollen, kommt die nächste Katastrophenmeldung: Überall im Garten wurden Buschbrände gesichtet! Da hilft kein Wasser mehr, da muss Löschschaum produziert werden und zwar in großen Mengen. 

Jeder bekommt eine Schaumflasche und ein Schälchen mit einer Spülmittel-Wasser-Mischung und muss damit so viel Schaum produzieren, dass das Feuer komplett bedeckt ist. 

Wasser-Transport

Es gibt viele verschiedene Wege, das flüssige Nass zu transportieren. Hier testen unsere Wasser-Forscher drei Methoden und vergleichen, auf welchem Weg sie das meiste Wasser in der kürzesten Zeit transportieren können – ohne dabei am Ende selbst völlig durchnässt zu sein!

Die Ergebnisse werden auf einer Tafel notiert und am Ende verglichen.

Zur genauen Anleitung mit Vorbereitungen „Wasser-Transport“

Wasser-Wörter

Wasser ist auch hervorragend geeignet, um Umrisse zu erzeugen. Beim Spiel „Wasser-Wörter“ darf immer ein Kind ein Wort oder einen Gegenstand mit Wasser besprühen, wegnehmen und die Gruppe dann raten lassen.

Wasserbomben-Parcour

Aufgaben mit Wasserbomben sind immer spannend, weil man nie weiß, wann die Schätzchen zerplatzen und ihren Inhalt auf die Mitspieler verteilen.

Beim Solo-Parcour bekommt jeder Spieler eine Wasserbombe zwischen die Knie geklemmt und muss Hindernisse überwinden, ohne sie dabei zu verlieren oder zum Zerplatzen zu bringen.

Dabei ist nicht nur das Absolvieren des Parcours lustig, sondern auch das Zuschauen – Es sieht wirklich witzig aus, wenn die Mitspieler mit der Bombe zwischen den Knien unter einer Leiter „durchwatscheln“ oder versuchen, einen Ball ins Tor zu kicken. 

Weitere Varianten und die genaue Anleitung findet ihr hier:

Zur genauen Anleitung „Wasserbomben-Parcour“ 

Pizza und Mitgebsel

Nachdem alle Aufgaben bravourös gemeistert wurden, dürfen die Puzzle-Teile, die bei jedem Spiel gesammelt wurden, zusammengesetzt und umgedreht werden: Die Freude ist groß  – es ist Pizza-Time!

Und natürlich gibt es für jeden Wasser-Forscher noch eine Mitgebsel-Tüte mit zum Motto passenden Überraschungen.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.