Geheimtipp-Rezepte

Statt Muffins backe ich für Parties auch gerne mal einen Blechkuchen, schneide ihn in Stücke und verziere sie z.B. mit zum Motto passenden Fähnchen.

Dieses Rezept habe ich von meiner Krabbelgruppen-Freundin Dani und seit ich den Mandarinen-Kuchen zum ersten Mal bei ihr gegessen habe, habe ich ihn für unzählige Besuche, Geburtstage oder Feiern gebacken! Zum einen, weil der Kuchen so frisch und saftig schmeckt und zum anderen, weil er einfach IMMER gelingt. Selbst wenn die lieben Kinder beim Backen helfen und das Backpulver nicht mit dem Mehl sondern mit dem Zucker mischen oder der Eischnee eher Eimatsch ist – dann wird der Kuchen vielleicht nicht ganz so fluffig, aber köstlich bleibt er!

Ihr braucht:

  • 6 Eier
  • 275 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 300 g Butter (flüssig)
  • 375 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Dosen Mandarinen (Saft von 2 Dosen auffangen)

So wird’s gemacht:

  1. Mandarinen abtropfen, den Saft von zwei Dosen auffangen und beiseite stellen
  2. Eier trennen
  3. Eiweiß steif schlagen
  4. Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen
  5. Flüssige Butter langsam zugeben
  6. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren
  7. Eischnee unterziehen
  8. Teig auf einem Backblech verteilen, die Mandarinen darauf verteilen und leicht eindrücken
  9. Bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen
  10. Sofort nach dem Backen, wenn der Kuchen noch heiß ist, den Mandarinensaft darauf verteilen
Vor dem Backen
Vor dem Backen
Nach dem Backen
Nach dem Backen