Bastelei

Jeder Zauberschüler braucht ein Buch, in dem er alle Zaubersprüche, Zaubertränke und andere wichtige Dinge nachschlagen kann. In diesem Beitrag zeigen wir euch in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr ein richtig echt aussehendes Zauberbuch selbst basteln könnt.

Ihr braucht

  • Karton
  • Holzleim
  • Acrylfarben in braun, schwarz, kupfer
  • Schwamm
  • Ornament-Stempel
  • Embossing-Pulver, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Embossing-Stempelkissen, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Embossing-Heißluft-Fön, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Buchvorlage, gibt’s HIER bei uns zum Download
  • Kaffee
  • Locher
  • Körner-Werkzeug
  • Schnur

So wird’s gemacht:

Buchdeckel und -rücken

Schneidet aus einem Karton den Buchdeckel und -rücken in der gewünschte Größe aus. Wir haben einen Verpackungskarton verwendet und so ausgeschnitten, dass die Knickstellen gleich als Umschlagskanten für das spätere Buch dienen, damit man es besser aufschlagen kann.

Versäubert die Karton-Ränder, indem ihr auf allen Seiten Holzleim auftragt. Auf diese Weise sieht euer Buch später echter aus.

Mit einem Stück Schwamm tupft ihr die Acrylfarbe auf. Beginnt mit einer Grundierung und braun und schattiert dann mit schwarz und kupfer.

Jetzt geht’s ans Embossen. Dafür braucht ihr Stempel, Embossing-Stempelkissen, Stempel-Pulver in gold und einen Embossing-Heißluft-Fön.

Stempelt euer Ornament an die gewünschte Stelle auf dem Buchdeckel

Nun streut ihr das Embossing-Pulver großzügig darüber. Anschließend stellt ihr den Buchdeckel senkrecht und stupft ihn ein paar Mal leicht auf der Tischplatte auf, sodass das überschüssige Pulver abfällt. Macht das am besten über einem Papier, sodass ihr das Pulver anschließend wieder in die Dose schütten könnt. Auf der Stempelfläche haftet das Pulver und fällt nicht ab.

Jetzt fönt ihr mit einem Embossing-Heißluftfön über das Pulver. Nach einigen Sekunden beginnt es zu schmelzen und bildet eine glatte, erhabene Oberfläche.

Fertig ist euer Buchdeckel! Den Buchrücken könnt ihr ebenso verzieren. Wir haben ihn nur bemalt und ohne Ornamente verwendet.

Buchseiten

Druckt die Buchvorlage aus, schneidet die Seiten zurecht und locht sie. Gebt Kaffee in ein flaches Behältnis, z.B. ein Backblech und legt die Buchseiten darin ein paar Minuten ein – je länger, desto intensiver das Farbergebnis. 

Zum Trocknen könnt ihr die Seiten in den Backofen legen. Bleibt aber daneben stehen, da sie schnell trocknen und Feuer fangen können, wenn sie zu lange im Backofen bleiben.

Zusammenbau

Nun legt ihr ein Blatt auf den Buchrücken und markiert mit einem Bleistift die Löcher. Mit einem Körner könnt ihr nun die Löcher in den Buchrücken stechen. Dasselbe macht ihr mit dem Buchdeckel.

Legt nun alle Seiten zwischen Buchdeckel und Buchrücken. Fädelt nun eine Schnur von vorne nach hinten durch alle Bestandteile, führt sie auf der Rückseite des Buches zum anderen Loch und fädelt sie dann wieder von hinten nach vorne. Die Enden verknotet ihr, wie ihr es auf dem Bild seht. Wir haben eine Plastikschnur verwendet und die Knoten zum Schluss mit einem Feuerzeug etwas angeschmolzen, damit sich die Knoten nicht lösen.

Fertig ist euer Zauberbuch!

Wir haben die Bücher für unsere Harry Potter-Party gebastelt.