Farb-Versuchsreihe

Chemische Farbreaktionen sind immer faszinierend und lassen sich bei verschiedensten Parties einsetzen: klassisch bei einer Forscherparty, magisch bei einer Zaubererparty oder mysteriös bei einer Escape-Party. Wir haben die Farbreaktionen bei unserer Escape-The-Room-Party verwendet, um einen Code zu verschlüsseln.

So wird’s gemacht:

Grundsätzlich sollten die Kinder bei allen Versuchen Schutzbrillen, Kittel und Einmalhandschuhe tragen, um eventuelle Reizungen von Augen und Haut durch die verwendeten Chemikalien zu vermeiden. Bei unserer Party fanden die Kinder es total spannend, sich mit der Schutzausrüstung als Chemiker zu „verkleiden“. Trotzdem muss mit Chemikalien grundsätzlich vorsichtig gearbeitet werden und je nach Alter der Kinder ist es ratsam, die Versuche selbst durchzuführen.

Farbumschlag: von farblos zu pink

Chemischer Hintergrund

Für diese Farbreaktion haben wir Wassertester-Tabletten verwendet, die für die Pool-Pflege verwendet werden. Je mehr freies Chlor das Wasser enthält, desto stärker verfärbt sich das Wasser pink, wenn man die Tablette zugibt. Das in den Tabletten enthaltene DPD (N.N-diethyl-1.4-phenylendiamin) oxidiert in Gegenwart von freiem Chlor unter Bildung einer pinken Färbung.

Ihr braucht

  • DPD1 Chlor-Testtabletten, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Chlortabletten zur Wasserreinigung, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Wasser
  • Pinzette
  • Holzstäbchen zum Umrühren

Vorbereitung

  • Stellt mit Wasser und den Chlortabletten gechlortes Wasser her.
  • Befüllt das Reagenzglas zu einem Drittel mit dem Chlorwasser.
    Da Chlor stark reizend ist, haben wir die Kinder das Chlorwasser nicht selbst einfüllen lassen. 
  • Legt die DPD1 Chlor-Testtabletten bereit.
  • Legt eine Pinzette und ein Holzstäbchen bereit.

Anweisung für die Kinder

  • Nimm mit der Pinzette (!) eine Tablette und lass sie in das Reagenzglas fallen.
  • Rühre mit einem Holzstäbchen um.

Farbumschlag: von farblos zu gelb

Chemischer Hintergrund

Phenolrot ist ein pH-Indikator und verfärbt sich in saurem Milieu gelb.

Ihr braucht

  • Wasser
  • Zitronensaft
  • Phenolrot-Testtabletten, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Spritzflasche
  • Pipette
  • Becherglas

Vorbereitung

  • Zerbröselt eine Tablette und gebt sie in ein Reagenzglas (nur, weil ein Pulver spannender aussieht als eine Tablette).
  • Bereitet eine Spritzflasche mit Wasser vor.
  • Füllt Zitronensaft in ein kleines Becherglas.
  • Legt eine Pipette und ein Holzstäbchen bereit.

Anweisung für die Kinder

  • Fülle das Reagenzglas zur Hälfte mit der Spritzflasche auf.
  • Pipettiere 2 Tropfen aus dem kleinen Becherglas in das Reagenzglas.
  • Rühre mit einem Holzstäbchen um.

Kurze Erklärung: Damit es nicht langweilig wird, haben wir die Kinder diesmal nicht die Tablette zur Flüssigkeit geben lassen, sondern die Flüssigkeiten zur zerstoßenen Tablette.

Farbumschlag: von farblos zu grün

Chemischer Hintergrund

Da wir für grüne Farbreaktionen nur Versuche mit giftigen oder schwer zu beschaffenden Chemikalien gefunden haben, haben wir uns für eine einfache Lösung entschieden und grüne Lebensmittelfarbe verwendet.

Ihr braucht

  • Grüne Lebensmittelfarbe als Pulver
  • Kreppband
  • Wasser
  • Trichter

Vorbereitung

  • Etwas grünes Lebensmittelfarbe-Pulver auf den Boden des Reagenzglases streuen.
  • Ein kleines Stück Kreppband darüber kleben, um das Pulver zu verdecken.

Anweisung für die Kinder

  • Stecke den Trichter auf das Reagenzglas.
  • Fülle die Flüssigkeit aus dem großen Becherglas ein, sodass das Reagenzglas zur Hälfte gefüllt ist.
  • Rühre mit einem Holzstäbchen um.

Farbumschlag: von gelb zu blau

Chemischer Hintergrund

Dieser Versuch ist was für echte Chemie-Freaks: Das Kaliumhexacyanoferrat (Blutlaugensalz) färbt sich in Anwesenheit von Eisen-Ionen tiefblau.

Ihr braucht

  • Rotes Blutlaugensalz
  • Pipettierfläschchen mit Eisen(II)chlorid (FeCl2)
  • Wasser
  • Holzstäbchen

Vorbereitung

  • Löst das rote Blutlaugensalz in Wasser – (die entstandene Lösung ist hellgelb)
  • Füllt das Reagenzglas zu etwa 1/5 mit Blutlaugensalzlösung. 
  • Bereitet eine Spritzflasche mit Wasser vor.
  • Stellt ein Pipettierfläschchen mit Eisenchlorid bereit.
  • Legt ein Holzstäbchen bereit.

Anweisung für die Kinder

  • Fülle das Reagenzglas mit der Spritzflasche etwa 1/3 auf.
  • Gebe 2 Tropfen aus der kleinen Pipettierflasche dazu.
  • Rühre mit einem Holzstäbchen um.

Wir haben diese Versuchsreihe für unsere Escape-The-Room-Party  gebastelt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.