Wilde Tiere füttern

Ein actionreiches Spiel, bei dem eine ruhige Hand und Zielsicherheit gebraucht werden!

Ihr braucht:

  • Katapulte, Bastelanleitung gibt’s HIER bei uns
  • bunte Wattekugeln als Munition, gibt’s z.B. HIER bei Amazon
  • Ziele, die getroffen werden müssen, z.B. Teppich mit Wilden Tieren

Vorbereitung

  1. Bastelt für jedes Kind ein Katapult.
  2. Legt die Munition zurecht.
  3. Bereitet die zu treffenden Ziele vor.

TIPP:

Wir hatten zufällig einen Teppich mit wilden Tieren zu Hause. Ihr könnt aber auch einfach Tier-Bilder aus dem Internet ausdrucken und als Ziele auf den Boden legen. Oder ihr nehmt Stofftiere und setzt sie auf buntes Tonzeichenpapier, das mit den Wattekugeln getroffen werden muss.

So wird’s gespielt:

Dschungel-Forscher müssen viel im Umgang mit wilden Tieren lernen, die ihnen im Dschungel begegnen. Man kann sie zum Beispiel besänftigen, indem man sie füttert. Allerdings ist es gefährlich, ihnen zu nahe zu kommen. Deshalb benutzen schlaue Dschungel-Wanderer Katapulte, um das Futter in die Nähe der Tiere zu bringen. Bei der Munition handelt es sich um Futter-Kugeln, die so geschossen werden müssen, dass sie auf den Wilden Tieren landen.

Wenn die Tiere satt sind (also wenn die Kinder keine Lust mehr haben ;-)) ist das Spiel gewonnen.

TIPP:

Setzt die Kinder gegenüber, zu beiden Seiten des Ziels, hin. So kann Munition, die über das Ziel hinaus geschossen wurde, von der Mannschaft auf der anderen Seite gleich wieder verwendet werden.

Wir haben das Spiel bei unserer Dschungel-Party im Rahmen einer Dschungel-Forscher-Ausbildung gespielt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.