Schatztruhe basteln

Ihr braucht:

  • braune Wellpappe
  • sandfarbenes Tonpapier
  • Goldpapier
  • goldene Bordüren-Aufkleber, gibt’s z.B. HIER
  • Klebepistole
  • Vorlagen, gibt’s HIER

 

So wird’s gemacht:

Druckt Euch die Vorlagen aus oder malt sie selbst – die Maßangaben habe ich auf den Vorlagen dazu geschrieben, ihr findet sie HIER

Übertragt die Vorlage Nr. 1 auf die Wellpappe…

…und schneidet sie aus.

Um die Kanten besser knicken zu können, hilft es, sie auf der Innenseite mit einem Lineal und einem spitzen Bleistift nachzufahren.

Knickt alle Kanten nach innen.

Falls gewünscht – übertragt die Totenkopf-Vorlage mit einem weißen Stift auf den Deckel der Truhe

Zeichnet die Vorlage Nr. 2 für die Seitenteile zweimal auf ein Stück Wellpappe.

Mit der Vorlage Nr. 3 könnt ihr euch die Linie markieren, an der die Zacken später nach innen geknickt werden. Durch das Eindrücken der Wellpappe mit dem Stift, geht das Knicken leichter.

Beide Teile ausschneiden…

…und die Strahlen an der Linie nach innen knicken.

Mit der Klebepistole die Strahlen einstreichen und an der Innenseite des Truhendeckels festkleben. Gut andrücken.

Nun die Seitenteile der Truhe mit der Klebepistole im Inneren der Truhe festkleben.

Jetzt kommt der innere Einsatz, durch den die Truhe verstärkt wird und der Deckel besser schließt. Dazu übertragt ihr die Vorlage Nr. 4 auf ein Tonpapier eurer Wahl, wir haben sandfarbenes genommen.

Ritzt die Faltkanten wieder an, damit ihr sie besser knicken könnt.

Faltet das Innenteil und steckt es in die Truhe, wie ihr es auf dem Bild seht.

Für den Verschluss der Truhe schneidet ihr ein Stück aus dem Goldpapier, das 5 cm lang und 1 cm breit ist. Auf die Rückseite des Streifens macht ihr rechts und links außen einen Klebepunkt mit der Klebepistole…

…und klebt ihn über der Lasche fest. Setzt zuerst die eine Seite auf und staucht dann den Streifen etwas, während ihr die andere Seite festdrückt, sodass er nicht straff anliegt. Dann lässt sich die Lasche später besser einschieben.

Zum Schluss könnt ihr noch goldene Bordürenaufkleber als Beschläge an der Seite oder Intarsien am Schloss anbringen – FERTIG!

TIPP:

Mit Glitzerstickern, Dekosteinen und Verpackungsmaterial werden die Truhen zu echten Schmuckstücken. Als kreatives Spiel bei einer Geburtstagsparty bestens geeignet! 

Zur genauen Anleitung und Bezugsquellen-Angabe „Schatztruhen bekleben“

Wir haben diese Truhen für unsere Piraten-Party gebastelt und als „Mitgebsel-Tüten“ verwendet, die die Kinder selbst gestalten durften.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.