Monster-Transport

Monster-Transport ist ein kooperatives Party-Spiel. In dieser Ninja-Variante dürfen die Monster nur mit Nunchucks berührt und weitergegeben werden.

Ihr braucht:

  • Nunchucks, Bastelanleitung findet ihr HIER bei uns
  • Luftballons
  • Edding
  • Planschbecken

Vorbereitung

  1. Bastelt Nunchucks
  2. Pustet die Luftballons auf und malt mit dem edding Monstergesichter darauf.
  3. Legt eine Strecke fest, über die die Monster transportiert werden müssen. An den Anfang legt ihr die Monster, ans Ende stellt ihr das Planschbecken, das als „Monster-Auffangbecken“ dient.

So wird’s gespielt:

Bei uns befanden sich die Monster in einem Weiden-Tipi.  Die Ninjas müssen die Monster in ein Auffangbecken transportieren, das ein paar Meter weiter steht. Natürlich dürfen sie die bissigen Monster dabei nicht mit den Händen anfassen.

Statt dessen bilden sie Ketten von jeweils drei Kindern und geben die Monster weiter, indem sie sie mit ihren Nunchucks greifen. Sobald ein Ninja das Monster weitergegeben hat, rennt er an das Ende der Kette, um es dort wieder in Empfang zu nehmen und weiterzugeben.

Wenn alle Monster im Auffangbecken gelandet sind, ist das Spiel gewonnen und die Kinder dürfen die Ballons zertreten.

Ihr könnt euch verschiedene Zielsetzungen überlegen:

  1. Die Kinder spielen in Gruppen gegeneinander – wer als erster alle Monster im Becken hat, hat gewonnen
  2. Die Kinder spielen gegen die Zeit und müssen das Becken in einer bestimmten Zeit füllen
  3. Wir haben dieses Spiel im Rahmen einer Schnitzeljagd eingesetzt und die Luftballons vor dem Aufpumpen mit zusammengerollten Zetteln befüllt. Die Ninjas durften die Ballons zertreten und danach die Zettel einsammeln. In jedem Monster befand sich ein Zettel, doch nur auf einem Zettel stand der nächste Hinweis. 

Wir haben dieses Spiel bei unserer Ninja-Party eingesetzt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.