Monster-High-Kuchen

Der Kuchen

Die Monster-High-Deko sieht auf jedem Kuchen gut aus, egal, ob eckig oder rund, mit Schokoladen-Überzug oder bunter Fondant-Unterlage. Wir haben als Grundlage einen saftigen Zucchini-Blech-Kuchen verwendet. Das Rezept findet ihr HIER 

Die Dekoration

 

Ihr braucht:

  • Karton für die Schablonen
  • Zuckerguss (Puderzucker mit wenig Wasser dick anrühren)
  • rosa Fondant
  • Zuckerherzen o.ä. für den Rahmen

So wird’s gemacht:

Schablonen herstellen

Von dem Monster-High-Totenkopf und dem Schriftzug habe ich mir die entsprechenden Bilder aus dem Internet ausgedruckt und aus Karton Schablonen hergestellt. Für den Totenkopf wird eine Negativ-Schablone hergestellt, d.h. die Stellen, die auf dem Kuchen sichtbar sein sollen, werden ausgeschnitten. Sobald die Kuvertüre trocken ist, kann’s losgehen!

Dekorieren

  1. Dicken Zuckerguss herstellen, dazu Puderzucker in ein Schälchen geben und mit wenig Wasser anrühren, bis eine zähflüssige Masse entsteht.
  2. Die Totenkopf-Schablone auf den Kuchen auflegen, Augen und Nase an der gewünschten Position plazieren und die freien Stellen mit weißem Zuckerguss ausfüllen.
  3. Rosa Fondant auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
  4. Für die Schleife einen etwa 2 cm dicken Streifen aus dem Fondant schneiden, die Enden zur Mitte umlegen und mit den Fingern seitlich zusammendrücken, sodass eine Schleifenform entsteht. Um die Mitte einen etwa 0,5 cm breiter Streifen legen und hinten festdrücken.
  5. Schleife auf den Totenkopf legen und leicht in den Zuckerguss eindrücken.
  6. Für den Schriftzug die Buchstaben-Schablonen auf den ausgerollten Fondant legen und mit einem spitzen Messer ausschneiden.
  7. Die Buchstaben mit einem Messer vorsichtig von der Arbeitsfläche lösen, an der Unterseite etwas mit Wasser befeuchtet, damit sie besser kleben und auf den Kuchen auflegen. Alternativ kann man auch an der entsprechenden Stelle nochmal flüssige Kuvertüre aufstreichen und die Buchstaben damit richtig „ankleben“.
  8. Als Rahmen z.B. rosa und weiße Zuckerherzen verwenden

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.