Moderne Schnitzeljagd mit Smartphone und QR-Code

Kinder lieben eine gute Schnitzeljagd – nicht umsonst zählt eine Schatzsuche mit vielen Aufgaben praktisch zum Pflichtprogramm auf jeder Geburtstagsparty. Die klassische Variante mit Zetteln, auf denen Aufgaben stehen, deren Lösung zum nächsten Zettel und am Ende zum Schatz führt, ist auch heute noch eine hervorragende Wahl als Party-Spiel. Wir wollten es aber auch einmal moderner ausprobieren und haben eine Schnitzeljagd mit Navigation, GPS-Koordinaten, Smartphones und QR-Code entwickelt. Hier findet ihr die Anleitung. 

Ihr braucht:

  • Ein GPS-fähiges Smartphone mit mobiler Internetanbindung (wie es ohne geht, findet ihr am Ende des Artikels)
  • eine App, die QR-Codes lesen kann (wir haben „Barcode Scanner“ für Android-Smartphones verwendet)
  • Google Maps
  • Papier
  • Laminiergerät und -folie

So wird’s gemacht:

Sucht euch zuerst eine gute Strecke und einen Zielpunkt aus. Achtet bei der Streckenwahl darauf, dass die Kinder möglichst wenig gefährliche Stellen im Verkehr passieren müssen – ruhige Straßen und Wohngebiete oder sogar Parks und Waldstücke sind am besten geeignet. Lauft die Strecke auf jeden Fall mindestens einmal ab, um gute Orte zu finden, an denen ihr die Hinweise mit den QR-Codes verstecken könnt. Auch hier gilt: Plätze mit möglichst wenig Verkehr sind am besten geeignet, damit die Kinder auch in Ruhe suchen können.

Wenn es geht, teilt die Kinder in kleine Gruppen auf. So kommt auch bei weniger Zwischenzielen mit neuen Hinweisen jedes Kind mindestens einmal dran, den Code zu scannen und die anderen Kinder der Gruppe mit dem Smartphone zum nächsten Hinweis zu navigieren. Dafür braucht ihr verschiedene Strecken, die zum selben Ziel führen und so viele Smartphones wie Gruppen.

Kennt ihr den Weg, setzt euch zu Hause an den Rechner und öffnet Google Maps. Zoomt möglichst weit in die Karte hinein zu dem Ort, an dem ihr den ersten Hinweis verstecken wollt. Mit der rechten Maustaste öffnet ihr das Menü und wählt den Punkt „Was ist hier?“ aus. Am unteren Bildschirmrand erscheint ein kleines Fenster, in dem in der Regel zuerst die Adresse, ganz unten aber zwei lange Nummer stehen. Diese Nummern sind eine Darstellung von GPS-Koordinaten. Mit diesen lässt sich jeder Punkt auf der Erde ganz exakt bestimmen. Klickt auf diese Koordinaten und markiert sie in dem Fenster, das sich öffnet. Ob ihr die Koordinaten in Dezimaldarstellung oder die in Grad, Minuten und Sekunden wählt, ist egal.

Aus den kopierten Koordinaten erstellt ihr mit wenigen Klicks einen geheimnisvollen QR-Code. Wir haben das Online-Tool QR-Code-Generator verwendet. Wählt als Eingabe „Text“ aus, kopiert eure GPS-Koordinaten in das Feld und klickt auf „Create QR-Code“. Das kleine Programm erzeugt jetzt einen kryptisches Bild, das ihr einfach als JPG-Bild herunterladen könnt.

Habt ihr von all euren Orten, an denen ihr Hinweise verstecken wollt, QR-Codes erstellt, druckt die Codes einfach in einer Größe von 3-5 cm Seitenlänge aus. Laminiert jeden Code, damit sich die Zettel bei Feuchtigkeit oder Regen nicht auflösen. Ihr könnt auch einfach durchsichtiges Klebeband vorne und hinten auf den QR-Code kleben. 

Versteckt alle QR-Codes an den vorher festgelegten Koordinaten. Achtet darauf, dass ihr auch den richtigen Code am richtigen Platz (also am vorherigen Ort) versteckt, ansonsten finden die Kinder nie zum Ziel. Mit einer geeignete App, die ihr aus den App-Stores laden könnt, lassen sich die verschlüsselten QR-Codes ganz einfach auslesen. Wir haben uns für den Barcode Scanner entschieden, da ihr hier gleich in der App auf „Im Web suchen“ klicken könnt. Bei einem Android-Smartphone öffnet sich jetzt der Browser und der erste Treffer bei Google ist gleich die Karte mit dem richtigen Ort. Mit einem Klick auf die Karte öffnet sich Google Maps. Hier können die Kinder einfach auf das Navigationssymbol klicken und sich zu dem Punkt mit den GPS-Koordinaten führen lassen. Achtet darauf, dass als „Verkehrsmittel“ der Fußgänger ausgewählt ist, ansonsten findet Google Maps keinen Weg in Parks oder Wäldern.

Dieses Spiel eignet sich als Schnitzeljagd, Schatzsuche oder auch Verfolgungsjagd. Letztere haben wir bei unserer Detektiv-Party verwendet. 

TIPP:

Für diese Spiel braucht ihr Smartphones mit mobilem Internetzugang. Habt ihr nicht genügend, aktiviert bei einem internetfähigen Gerät den mobilen Hotspot und verbindet alle anderen Smartphones über WLAN damit.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.