Herkules-Party

Für alle tapferen Helden, die ihren Mut, ihre Geschicklichkeit und ihren Team-Geist unter Beweis stellen wollen! 

Zwischendurch machen wir auch immer gerne mal eine Party mit Kino. Zum einen lieben es die Kinder einfach, zusammen mit Freunden gemütlich einen Film zu schauen und dabei Popcorn, Chips und Gummibärchen zu mampfen. Zum anderen haben wir festgestellt, dass die Kinder dann so in der Geschichte des Films drin sind, dass sie das Gesehene am liebsten gleich nachspielen oder zumindest in die Rolle der Charaktere schlüpfen und selbst Abenteuer erleben wollen. Also braucht man nur ein paar Spiele an die Rahmengeschichte einbetten und schon hat man glückliche Kinder, die begeistert bei der Sache sind!

Wichtig ist nur, darauf zu achten, nach dem Sitzen und Stillsein während des Films Spiele auszusuchen, bei dem sich die Kinder austoben und ausschreien dürfen!

Die Einladung

 Für die Einladung haben wir aus dem Internet einfach Bilder von Herkules und seiner Freundin Megara heruntergeladen und mit dem Programm PowerPoint gestaltet. Nach dem Ausdrucken nur noch auf eine blaue Einladungskarte kleben – fertig.

Das Helden-Training

Nachdem die Kinder den Film „Herkules“ von Disney angeschaut haben, in dem der tollpatschige Herkules zum Helden wird, sind sie selbst an der Reihe. Wer auch ein Held werden will – das wollten alle, Überraschung 😀 ! – darf sich dem Helden-Training unterziehen, das aus verschiedenen Aufgaben besteht.

Helden-Aufgabe 1: Gefährlichen Parcour überwinden

Als erstes müssen sie – wie auch Herkules im Film – einen gefährlichen Parcour überwinden, bei dem sie den Boden nicht berühren dürfen:

  1. Zum Einsteig werden zwei HulaHoop-Reifen so geschwungen, dass sie sich in der Mitte treffen. Die Kinder müssen den richtigen Moment abwarten, in dem die Reifen parallel sind, um hindurch springen zu können. Für die weichere Landung ist eine Matte ausgelegt.
  2. Dann an einer Turnstange schwingen, um zur anderen Seite zu kommen
  3. Auf einem Balken balancieren und dabei aufpassen, nicht von den beiden Bällen getroffen zu werden, die hin und her schwingen
  4. Vom Balken ins Bällebad hüpfen – dabei mit dem Po eine Papiertischdecke zerreissen (siehe Bild 4)
  5. Über eine Hängematte krabbeln
  6. Kopfüber eine Rutsche hinunter in einen Tunnel rutschen und durch krabbeln
  • 1. Schwingende Ringe
  • 2. Reck-Durchschwung
  • 3. Balancieren mit Hindernissen
  • 4. Sprung ins Ungewisse
  • 5. Wackeliges Krabbeln
  • 6. Kopfüber in den Tunnel

Helden-Aufgabe 2: Schrei-Duell

Nun haben die Helden ihre Tapferkeit und Stärke bewiesen. Doch wenn Hades die Titanen loslässt, bricht Chaos und Geschrei los. Deshalb müssen Gehör und Stimme trainiert werden.

Dazu werden zwei Gruppen gebildet, die sich gegenüber stehen, Blickrichtung zueinander. Ein Kind jeder Gruppe geht vor die Tür. Den anderen Kinder wird jeweils ein Wort pro Gruppe gesagt, das sie später ihrem Gruppenmitglied zurufen sollen. Die Kinder vor der Tür werden wieder hereingeholt und stellen sich hinter die jeweils gegnerische Gruppe mit Blick auf ihre Gruppe. Auf ein Signal beginnen beide Gruppen, ihrem Teammitglied ihr Wort zuzurufen. Wenn einer der beiden „Hörenden“ denkt, das Wort seiner Gruppe verstanden zu haben, hebt er die Hand und alle müssen still sein. Ist das Wort richtig, geht der Punkt an die Gruppe, ist es falsch, geht das Geschrei weiter!

Zur genauen Anleitung „Schrei-Duell“ mit Wortvorschlägen

Helden-Aufgabe 3: Gleichgewicht halten

Bei allen Kämpfen und Abenteuern ist es für Helden auch wichtig, das Gleichgewicht zu halten. Auch die Aufnahme in den Olymp, bei dem Herkules auf einer Wolke nach oben schwebt, ist eine wacklige Angelegenheit. Deshalb müssen die Helden bei der nächsten Aufgabe ihre Standfestigkeit unter Beweis stellen und zeigen, dass sie zusammenhalten und gemeinsam Aufgaben lösen können.

Es werden Aufgaben gestellt, die die Kinder als Gruppe lösen müssen, z.B.: Es dürfen genau 12 Hände und 6 Beine den Boden berühren. Jetzt geht das Diskutieren los, denn es gibt mehrere Möglichkeiten, die Aufgabe zu lösen, indem z.B. manche Kinder einen Handstand machen (natürlich gehalten von ihren Freunden), huckepack genommen werden, als Schubkarre, etc. Doch Achtung – Po oder Rücken dürfen den Boden nicht berühren!

Helden-Aufgabe 4: Wolkenfetzen sammeln

Nun wären die Helden eigentlich bereit, in den Olymp aufgenommen zu werden, doch Zeus kann keine Wolke schicken, um sie abzuholen. Hades hat alle Wolken zerschossen, sodass nur noch kleine Fetzen übrig sind. Die Helden müssen es schaffen, genug Wolkenfetzen aus der Unterwelt zu retten – doch dabei dürfen sie nicht die Hände benutzen!

Das Kind, das gerade an der Reihe ist, stülpt sich den Pappbecher mit dem Gummiband über den Schuh. Aus einer Kiste muss Popcorn (= Wolkenfetzen) geschöpft und danach der hindernisreiche Weg aus der Unterwelt angetreten werden. Das Popcorn, das sich danach noch im Becher befindet, darf am Ziel in eine Kiste geschüttet werden!

Tipp:

Unsere Helden wollten den Parcour zweimal laufen, weil sie dann an den Stellen, an denen sie beim ersten Mal besonders viel Popcorn verloren hatten, besonders aufpassen und mehr ins Ziel retten konnten.

  • 1. Über die Bank
  • 2. Stein im See
  • 3. Über die Treppe
  • 4. Unten durch
  • 5. Große Schritte
  • 6. Über die Wippe
  • 7. Auf einem Bein hüpfen
  • 8. Ausleeren

Helden-Aufgabe 5: Hydra besiegen

Als jeder zweimal gelaufen war, begannen sich die Kinder schon zu freuen, doch auf einmal ertönte ein Schrei! Die gefährliche Hydra war gesichtet worden und die Hilfe der Helden dringend nötig!

Mit Pfeilen muss das Untier erlegt werden, doch Vorsicht: wenn ein Kopf verschwindet, wachsen dafür drei neue nach!

Zur genauen Anleitung „Monster besiegen“

Zur genauen Anleitung „Dart-Pfeile selber bauen“

Aufnahme in den Olymp mit Freudenfeuer

Das Monster ist besiegt! Nun sind die Helden wahrlich würdig, in den Olymp aufgenommen zu werden! Zeus schickt die Wolke aus den gesammelten Wolkenfetzen (schüttet sie vor den Kindern auf die Treppe 😉 ) und begrüßt die Kinder zum Freudenfeuer-Gelage im Olymp. 

Zum Abschluss der Party dürfen die Kinder auf der Terrasse, die wir mit Lampions geschmückt haben, am offenen Feuer Stockbrot grillen. Dazu gibt’s Bratwürstel. Und Marshmellows – die die meisten aber tatsächlich lieber pur essen als sie über’s Feuer zu halten 🙂 !

Zum Rezept „Stockbrotteig ohne Hefe“

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.