Feuershow 2.0

Eine Feuershow im heimischen Garten ist ein tolles Unterhaltungs-Event für Halloween-, Mittelalter- oder Gartenparties. Wir zeigen euch, wie ihr mit einfachen Mitteln spektakuläre Effekte erzielt.

Da wir die Feuershow bei unserer Halloween-Party Reloaded vorgeführt haben, sind die Effekte verschiedenen Zaubertrank-Zutaten zugeordnet. Die Kinder mussten dieses Zutaten erspielen, aus denen dann später ein Zaubertrank gebraut wurde. Allerdings wurden nicht die Zutaten in einen Topf geworfen, sondern die Energie der Zutaten zum Feuer gegeben, was zu den verschiedenen Effekten führte. Zum Schluss wurde über dem magischen Feuer der Zaubertrank gekocht.

So wird’s gemacht:

Körperteile


Als erste Zutat haben wir die Essenz der Körperteile ins Feuer gegeben. Dafür haben wir Blitzbälle hergenommen und einfach in die Flammen geworfen. Blitzknatterbälle bekommt ihr in vielen Feuerwerkspaketen oder HIER bei Amazon.

Augen


Einen kleinen Feuertornado könnt ihr erzeugen, indem ihr zwei Halbröhren aus Acrylglas oder echtem Glas leicht versetzt zueinander über eine Flamme stellt. So entsteht ein Luftzug, der die Flamme anheizt und zu einem drehenden Wirbel verändert.

Spinnen


Ein schöner Feuertrick ist das Jonglieren mit einem brennenden Wattebausch, der in Bioethanol oder in Isopropylalkohol getränkt ist. Die Hitze der Alkoholflamme steigt hauptsächlich nach oben, so dass die Feuerkugel unten kühl genug ist, dass ihr euch die Hände nicht verbrennt. WARNUNG: Mit offenen Flammen zu jonglieren ist sehr gefährlich!

Totenköpfe


Die Zutat „Totenköpfe“ haben wir mit Rauchbomben (HIER bei Amazon) dargestellt. Die kleinen Feuerwerksköper haben wir einfach in die Feuerschale gelegt. Sehr viel Rauch haben sie allerdings nicht abgegeben – eine Alternative ist, feuchtes Zeitungspapier einzusetzen.

Schlangen


Die Schlangen waren ein besonders schöner Feuereffekt: In eine große 5l-Glasflasche haben wir Isopropylalkohol gegeben und kräftig geschüttelt. Das Schütteln ist wichtig, damit sich der Alkoholdunst in der ganzen Flasche verteilt. Haltet ihr sofort ein Feuer an den Flaschenhals, entsteht ein toller Effekt, bei derm die ganze Flasche zu brennen scheint.

Fledermäuse


Die verspielten Fledermäuse kommen als Lichter in unser Feuer. Dazu haben wir einen kleinen Zaubertrick hergenommen, magisches Licht in künstlichen Daumen (HIER bei Amazon). Mit diesem Trick bringt ihr ganz leicht eure Fingerspitzen zum Leuchten und könnt dieses Licht von links nach rechts werfen.

Geister


Unser Geister haben wir mit brennendem Schaum dargestellt. Dazu müsst ihr eine Camping-Gaskartusche (HIER beim Amazon) kopfüber in eine Schüssel mit Spülmittel und Wasser drücken. Das austretende Gas erzeugt einen dichten Schaum, den ihr mit der Hand abschöpfen könnt. Durch das Gas brennt der Schaum hervorragend und aus eurer Hand schießt eine Stichflamme.

Monster


Die Energie der gesammelten Monster geht als riesige Stichflamme in das Feuer über. Die Stichflamme erzeugen wir, in dem wir eine Handvoll Lycopodium, Bärlappsporen, (HIER erhältlich bei Amazon) in die Feuerschale werfen.

Bunte Flammen


Nachdem alle Energien in das Feuer übergegangen sind, haben wir richtig magisches Feuer geschaffen. Damit das auch so aussieht, geben wir ein paar Päckchen Mystical Fire (HIER bei Amazon) in die Feuerschale. Somit brennt das Feuer in verschiedenen Farben, rot, gelb, grün und blau.

Wir haben dieses Spiel im Rahmen unserer Halloween-Party Reloaded  eingesetzt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.