Dani’s Eiskönigin-Party

Für alle, die Kälte, Eis und kleine Schneemänner lieben

Ich habe mich bei der Party der Großen grob an Caros Plan gehalten – konnte aber, weil wir nicht ganz so viel Platz haben, nicht alles eins zu eins umsetzen. Aber das war überhaupt kein Problem. Es ist für meine Große und ihre Gäste ein unvergessliches Fest geworden!

Eiskönigin-Dekoration

Einen Teil der Deko konnte ich mir glücklicherweise von Caro leihen – und der Rest kam aus Bau- und Drogeriemärkten, denn die Große hat kurz vor Weihnachten Geburtstag. Sehr praktisch!

Diese Pompons haben wir selbst gemacht – ist total einfach. Am Ende der Party bekam jeder Gast so einen mit nach Hause, bei vielen hängen die heute noch. Anleitungen gibt es bei YouTube

Eiskönigin-Getränk

Bei uns gab es Wasser vom Nordberg für die Gäste. Ich schilderte den Kindern zu Beginn der Party wortreich, welch gefährlichen Weg ich auf mich genommen hatte, um dieses edle Getränk zu besorgen. Die Augen der Kinder wurden immer größer, je höher ich mich auf dem Berg entlang gekämpft hatte. Ihr könnt euch sicher gut vorstellen, was auf der Party das Getränk Nummer eins war?!? (Gebraut hatten wir es aus Wasser und blauer Lebensmittelfarbe. Die kleinen Flaschen kommen aus Italien, der Rand wurde zuerst in Zitronensaft und danach in Zucker getaucht. Das gab das frostige Aussehen. Strohhalm:Ikea)

Eiskönigin-Muffins

Eine richtige Torte gab es in diesem Jahr nicht. Ich habe Muffin-Auflagen aus Esspapier bestellt und diese als Deko genommen. 

Eiskönigin-Spiele

Unsere Spiele und die Schatzsuche haben wir uns bei Caro abgeschaut, siehe HIER.

Weil wir allerdings keinen Farb- bzw. Fotodrucker haben, konnten wir die Bilder der Kinder nicht direkt ausdrucken – aus den auf der Party entstandenen Bildern habe ich dann im Anschluss an die Party eine Collage für jedes Kind erstellt und bei Rossmann ausgedruckt und den Kindern im Kindergarten überreicht. So hatte jeder eine individuelle Erinnerung an den Nachmittag in Arendelle.

Nordlichter basteln

Um in der Dunkelheit besser sehen zu können, basteln wir uns Nordlichter. Diese spenden viel Licht in der Nacht.

Ihre Nordlichter konnten die Kinder mit nach Hause nehmen und sie als Nachtlicht verwenden. Hier steht, wie sie gebastelt werden:

Unser Fazit:

Die Party war ein riesen Erfolg! Eine Party mit Geschichte – und somit einem Zeitplan, an dem man sich als Mutter entlanghangeln kann, ist Gold wert. Die Kinder sind die ganze Zeit bei der Sache und die Zeit vergeht wie im Flug. So auch bei uns: Die Eltern kamen pünktlich, aber keins der Kinder wollte nach Hause gehen. Also gab es kurzerhand eine Elternparty im Flur und eine für die Kinder im Wohnzimmer. Bei den Eltern stilecht mit eisgekühltem Prosecco 😉

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.