Dinosaurier-Eier aus Gips basteln

Mit Dinosaurier-Eiern aus Gips können Kinder wie echte Archäologen mit Hammer und Meißel Dinos freilegen. Wie ihr die Eier einfach selber machen könnt, sodass auch kleinere Kinder Erfolg haben, zeigen wir hier:

Ihr braucht:

  • Gips
  • Wasser
  • Dekosand
  • kleine Plastik-Dinos, gibt’s z.B. HIER bei Amazon 
  • Schüssel
  • evtl. Öl zur Vorbereitung der Schüssel

 

So wird’s gemacht:

Nehmt eine kleine Schüssel. Wenn ihr eine Glasschüssel verwendet, könnt ihr sie mit Öl einreiben, damit ihr das gehärtete Gips-Ei später besser heraus lösen könnt. Wenn ihr eine flexible Plastikschüssel nehmt, ist dieser Schritt nicht notwendig.

Rührt den Gips im Verhältnis 2:1 an, also 2 Teile Gips auf 1 Teil Wasser und gießt ihn in die Schüssel, sodass sie etwa zwei Zentimeter hoch gefüllt ist.

Dann legt ihr den Plastik-Dino auf die Masse und drückt ihn leicht ein.

Rührt nochmal dieselbe Menge Gips an und mischt grobkörnigen Dekosand darunter – je mehr Sand, desto einfacher wird später das Herausmeißeln des Dinos.

Gießt die zweite Schicht in die Schüssel.

Wenn der Gips trocken ist, könnt ihr das Ei aus der Schüssel lösen und z.B. im Sand vergraben, damit die kleinen Archäologen erstmal suchen müssen, bevor es an die Arbeit geht.

Mit Hammer und Meißel kann der Dino dann freigelegt werden. Durch den grobkörnigen Sand lösen sich bei jedem Meißelstoß größere Stücke, sodass auch kleinere Kinder schneller ein Erfolgserlebnis haben.

Wir haben die Eier für unsere Dinosaurier-Party gebastelt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.